Meditation – Sitzen in der Stille

 

Meditation ist etwas sehr Einfaches. Regelmäßige Meditation hilft den Geist zu beruhigen.
Meditation ist ein Weg, das ständige Geplapper des Denkens für eine Weile zu umgehen, um so Kontakt mit der inneren Weisheit aufzunehmen.
Nimm täglich für ein paar Minuten (5-20) Verbindung zu deiner inneren Stimme auf.

Meditation kann einfach darin bestehen, sich für kurze Zeit mit geschlossenen Augen still hinzusetzen. Dann atme tief ein und aus, entspanne deinen Körper.
Vielleicht hilft es dir, zuerst auf 1 einzuatmen, 2 ausatmen, 3 einatmen usw. Wenn du merkst dass du aufgehört hast zu zählen, oder weiter gezählt hast, dann fange einfach wieder von vorne an.
Jedes Mal wenn deine Gedanken zu Wandern beginnen, kehre einfach wieder zum Atemzählen zurück.

Genau so kannst du dir ein Wort aussuchen (Mut, Kraft, Liebe, Vertrauen etc.) und sobald du merkst, dass du an Gedanken oder einem Thema festhältst, benutzt das Wort um dich wieder zurückzuholen.

Ebenso kannst du nur deinen Atem beobachten;   Einatmen, Ausatmen, Einatmen, Ausatmen…….. Lass deine Gedanken einfach ziehen wie kleine Wölkchen, nichts festhalten, nicht an Themen verweilen, einfach weiterziehen lassen und Dich, wenn du bemerkst dass du an einem Thema festhängst, einfach wieder auf den Atem zu konzentrieren, Einatmen, Ausatmen, Einatmen….
So einfach ist es.

Ich integriere die Meditation in meinen Kursen, Seminaren und besonders beim Heilsamen Lachen…

Möchtest Du eine persönliche Meditationsstunde zum Kennenlernen… gerne leite ich Dich in einer Einzel-Sitzung an.

Solltet Ihr als Gruppe einen Meditationsabend, verbunden mit heilsamen Atemübungen wünschen, nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf. Ich freue mich.

Je öfter du meditierst, desto besser die Wirkung. Du wirst feststellen, dass du im Alltag ruhiger und entspannter wirst.

Die optimale Meditationsdauer ist 20 min.
Geduld und Ausdauer zahlen sich aus.  Übrigens, man kann nichts falsch machen. Viel Erfolg beim Meditieren.